Logo Arbeitskreis München Ashaninka

Arbeitskreis München Asháninka

Der „Arbeitskreis München Asháninka“ kooperiert seit ca. 20 Jahren mit dem indigenen Volk der Asháninka. Diese sind mit ca. 80.000 Menschen das größte indigene Volk im peruanischen Regenwald.
Die Kooperation: Einmal ist sie Teil des europäischen Klimabündnisses mit den indigenen Völkern der Regenwälder. Der „AK München-Asháninka“ selbst ist im Nord Süd Forum München e.V. angesiedelt.
Schwerpunkte dieser aktiven Partnerschaft sind: Wir unterstützen unsere Partner, damit der Regenwald erhalten wird. Dabei ist der Schutz des Regenwaldes natürlich wichtig für das Weltklima. Das Motto ist: „Der Regenwald ist schön, wichtig aber auch sehr gefährdet“. Wir laden regelmäßig Delegierte der Asháninka zur direkten Information nach München ein. Eine finanzielle Unterstützung der Asháninka ist wichtig, in der Arbeit des Arbeitskreises ist allerdings erste Aufgabe, die Asháninka dabei zu unterstützen, ihre Rechte einfordern zu können.Wir verstehen unser Engagement deshalb als politisches und nicht karitatives Engagement.

https://www.nordsuedforum.de/arbeitskreise/arbeitskreis-muenchen-ashaninka/