15. Juni, 2021

Aktivierung der Stadtgesellschaft für den Klimaschutz: München Cool City arbeitet mit der Hochschule Macromedia zusammen

Pedelec vor Coolcity Logo

Bis 2035 will die Landeshauptstadt München (LHM) klimaneutral sein. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, setzt die LHM auch auf die Aktivierung ihrer Bürger*innen für den Klimaschutz. Die stadteigene Kampagne München Cool City, im Referat für Klima- und Umweltschutz (RKU) angesiedelt, hat hierzu bereits einige kreative Ideen entwickelt und durchgeführt. Die Kampagne erhält bei dieser Arbeit während des Sommersemesters 2021 nun Mithilfe von Master-Studierenden der Hochschule Macromedia, die in Kooperation mit dem RKU neue Kommunikationskonzepte für den Klimaschutz entwickeln wollen.

„Der Kampf gegen den Klimawandel erfordert unkonventionelle und originelle Denkansätze. Deswegen freue ich mich sehr über unsere Zusammenarbeit mit den jungen Kommunikationsexpert*innen der Hochschule Macromedia, die uns dank ihrer vielfältigen fachlichen Hintergründe sicherlich einige interessante und innovative Impulse für unsere Arbeit mitgeben können“, so die Klima- und Umweltschutzreferentin der Landeshauptstadt München, Christine Kugler.

„Wie steht es um die Akzeptanz der Münchner Bürger*innen für alternative Verkehrsmittel. Wir können wir sie verstärkt zum Umstieg auf nachhaltige Mobilitätsformen motivieren? Für diese Fragen werden unsere Studierenden in Kooperation mit München Cool City Konzepte entwickeln“, erläutert Robert Häusler, Dozent der Hochschule Macromedia und Kursleiter der Studierenden, die Ausgangssituation der studentischen Konzeptentwicklung.

Die Arbeit der Medienmanagement-Studierenden erfolgt in zwei Phasen: Zunächst werden sie auf Grundlage von Literaturrecherche und primärer empirischer Forschung Zwischenergebnisse erarbeiten, die in einer zweiten Phase Ausgangspunkt für die Entwicklung von Kommunikations- und Designkonzepten sind. Die Schlusspräsentationen finden im Juli 2021 statt.

Die Zusammenarbeit zwischen München Cool City und der Hochschule Macromedia kam während der Aktion „UpdateDeutschland“ im März 2021 zustande. UpdateDeutschland ist ein Zukunftslabor, das Lösungen für die drängendsten Herausforderungen in unserem Land entwickeln möchte. München Cool City war dort als Herausforderungsgeberin mit der Frage „Wie können wir die Stadtgesellschaft verstärkt zum Umstieg auf nachhaltige Mobilitätsformen motivieren – trotz der aktuellen, durch die Corona-Pandemie erschwerten Situation?“ aufgetreten und hatte sich in Folge mit der Hochschule Macromedia vernetzt.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten von München Cool City finden Sie hier.
Weitere Informationen zum Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement M.A. gibt es hier.