10 x cooler Klimaschutz mit Harry G

Klimaschutz kann ganz einfach sein – und hält dabei auch noch fit, ist gesund und schont Ressourcen und Geldbeutel. Zusammen mit Dauergrantler und Comedian Harry G zeigt München Cool City die wichtigsten Tipps für alle Münchnerinnen und Münchner.

Jetzt Clips anschauen und gleich loslegen!

Bild Harry G zum Klimatipp 1

Tipp #1

Fahrrad und Bahn statt Auto

Der Klassiker unter den Tipps. Doch weil es einen großen Unterschied macht, verzichten Sie bitte wann immer möglich auf ihr eigenes Auto. Ob Sie sich ein Auto teilen oder leihen, den öffenltichen Nahverkehr nutzen oder das Fahrrad fahren. Sie sparen immer immens CO2. Und wenn Sie in die Pedale treten bleiben Sie auch auch noch fit!

Mehr Infos zum Thema öffenlicher Personennahverkehr in München finden Sie auch online:
www.mvv-muenchen.de

Bild Harry G zum Klimatipp 2

Tipp #2

Jetzt umschalten auf Ökostrom

Die einfachste und schnellste Art, etwas fürs Klima zu tun? Nutzen Sie Ökostrom! Und keine Angst, dabei sitzen Sie garantiert nie im Dunkeln. Schnell und unkompliziert kostet der Wechsel oftmals nicht mehr als jeder „normale“ Strom. Informieren Sie sich im Internet zu Anbietern mit Ökostrom oder bei Ihrem aktuellen Anbieter zu dessen klimafreundlichen Tarifen.

Mehr Infos zum Thema Ökostrom finden Sie auch online:
www.swm.de/oekostrom-wechseln

Bild Harry G zum Klimatipp 3

Tipp #3

Der Eisberg im Eisfach

Das muss nicht sein! Regelmäßiges Abtauen von Eisfach und Gefriertruhe hilft Ihnen dabei, Kühlenergie zu sparen. Denn bereits eine dünne Eisschicht von nur einem Zentimeter im Gefriergerät erhöht den Energieverbrauch um fast 50 Prozent.

Übrigens: Kühlschrank immer nur auf Stufe 2 stellen! Spart Strom und Ihre Lebensmittel bleiben trotzdem frisch.

Bild Harry G zum Klimatipp 4

Tipp #4

Sharing is caring

Warum immer alles neu? Wer cool ist, der leiht oder verleiht. Ob über Tauschbörsen im Internet, auf Kleidertauschparties oder in Nachbarschaftsnetzwerken, die Sharing Economy ist auf dem Vormarsch. Und selbst für kaputte Dinge ist gesorgt, denn zahlreiche Repair Cafes laden Sie dazu ein, selbst tätig zu werden oder reparieren zu lassen.

Der schöne Nebeneffekt: Sie lernen Menschen aus der Nachbarschaft kennen. Und müssen Sie doch mal etwas wegwerfen: Bitte richtig trennen, es lohnt sich!

Informationen zum richtigen Trennen finden Sie beim Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM):
www.awm-muenchen.de

Informationen zu Tauschbörsen, Flohmärkten, Repair Cafés und zur Halle 2 des AWM finden Sie auf:
www.awm-muenchen.de/privathaushalte/abfallvermeidung

Infos zu Kleidertauschparties in München gibt es unter anderem beim Green City e.V.:
www.greencity.de/projekt/kleidertauschpartys/

Bild Harry G zum Klimatipp 5

Tipp #5

Die Coolen heizen schlau

Übertriebenes Heizen kostet Sie bares Geld. Wir empfehlen daher ganz klar 20 Grad im Wohnzimmer und 16 Grad im Schlafzimmer. Wenn Sie darüber hinaus noch richtig lüften, spart das zusätzliches Geld. Denn Stoßlüften kühlt Räume nicht aus, gekippte Fenster dagegen schon.

Mehr Infos finden Sie beispielsweise beim Umweltbundesamt:
www.umweltbundesamt.de/themen/richtig-heizen

Bild Harry G zum Klimatipp 6

Tipp #6

Umweltliebe geht durch den Magen

Machen Sie sich Ihren Fleischkonsum bewusst. Zu viel ist ungesund und schädigt nachhaltig das Klima. Vertrauen Sie auf bio, regional und saisonal statt international und alles egal. Und: Jeden Tag werden in Deutschland Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen, also kaufen Sie nur das, was Sie auch wirklich brauchen. Im Schnitt wirft jeder von uns in Deutschland pro Jahr ganze 80 Kilo
Lebensmittel weg.

Übrigens: Wenn es regional und saisonal sein soll, besuchen Sie doch einen der vielen Münchner Obst und Gemüsemärkte – eine Übersicht finden Sie auf:
www.muenchen.de.

Zudem gibt es in München eine Vielzahl an Öko- und Biokisten. Eine Übersicht finden Sie auf:
www.oekokiste.de/oekokiste-muenchen.html.

Wer selbst Mitgärtnern will: das kann man zum Beispiel beim Kartoffelkombinat:
www.kartoffelkombinat.de

Bild Harry G zum Klimatipp 7

Tipp #7

Ein feiner Zug für die Umwelt

Fernreisen ohne Flugzeug sind fast nicht denkbar, doch gerade für kurze Strecken ist eine Bahnfahrt die perfekte Alternative. Oftmals genauso schnell und weitaus umweltfreundlicher reisen Sie so meist bequemer als eingeengt im Billigflieger oder im Auto. Allein auf einer Strecke von 100 Kilometern stößt der Flieger ca. 30 Prozent mehr CO2 aus als ein PKW und mehr als fünfmal so viel wie die Bahn.

Übrigens: Zum Fliegen gibt es zahlreiche Alternativen: beispielsweise die Bahn, den Fernbus oder eine der zahlreichen Mitfahrzentralen.

Bild Harry G zum Klimatipp 8

Tipp #8

Goodbye Standby

Zahlen und nichts dafür bekommen? Auf keinen Fall! Schalten Sie deshalb alle Geräte richtig aus, anstatt sie in den Standby zu schicken. Als Faustregel gilt: Alles, was leuchtet, frisst Strom. So können beispielsweise ausschaltbare Steckdosenleisten dabei helfen, bis zu 100 € pro Jahr Einzusparen.

Übrigens: Schaltbare Steckerleisten finden Sie in jedem Baumarkt oder im Fachhandel.

Bild Harry G zum Klimatipp 9

Tipp #9

Mehrweg statt Einweg

Statt jedes Mal einen neuen Becher für ihren Coffee to go zu verwenden, nehmen Sie doch einfach einen mehrfach verwendbaren her. Und brauchen Sie wirklich Wasser aus der Flasche, wenn das Münchner Leitungswasser zu den besten der Welt gehört? Wenn es dann doch mal eine Flasche sein soll, achten Sie bitte unbedingt auf Mehrweg.

Mehr Infos finden Sie online beim Abfallwirtschaftsbetrieb München unter:
www.awm-muenchen.de

Bild Harry G zum Klimatipp 10

Tipp #10

Guter Ausgleich

Ganz ohne Emissionen geht es nicht. Aber wir können sie ausgleichen! Durch Emissionsausgleich kompensieren Sie Ihre Emissionen und das von Ihnen gezahlte Geld geht zum Beispiel in Wiederaufforstungsprojekte.

Oder haben Sie schon einmal einen Baum gepflanzt? Dieser bindet im Laufe seines Lebens ungefähr eine Tonne CO2. Damit haben Sie ganz einfach einen Flug von München nach Hamburg kompensiert.

Informationen zum Ausgleich von Emissionen (u. a. für Flugreisen) finden Sie beispielsweise beim Umweltbundesamt:
www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/flugreisen

Familie sitzt zusammen am Tisch und prüft ihre Stromrechnung.

© Phil Dera / co2online.de

Noch mehr Tipps zum Energie sparen

Wie können Sie am leichtesten Energie sparen? Welche Bereiche Ihres Haushalts bieten dabei die besten Möglichkeiten? Und: Lohnt sich Energiesparen für Sie? In unserem Themenspezial Energiesparen zu Hause finden Sie immer wieder neue Hintergrundinformationen, weitere Tipps und Tricks sowie spannende Themen rund um das Energiesparen in München.

Ab jetzt nichts mehr verpassen

Sie wollen rund um München Cool City und den Klimaschutz in München immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich jetzt gleich zu unserem kostenlosen Newsletter an.